Kontakt
Behandlungen Termin online buchen
Termin ONLINE buchen

Biologische Zahnmedizin

Wir legen großen Wert auf eine sanfte, nachhaltige und bioverträgliche („körperverträgliche“) Zahnmedizin. Ergänzend zu der klassischen „Schul-Zahnmedizin“ beschäftigen wir uns mit Erkenntnissen der biologischen Zahnheilkunde, um Sie ganzheitlich und vollumfassend nach modernen Maßstäben der Wissenschaft zu behandeln.

Zahnarzt Prien, Zahnarztpraxis Bernauer Straße | Saber Nassar M.Sc.

Zähne, Kiefer und Körper sind eine Einheit

Hätten Sie gedacht, dass Zähne, Zahnfleisch und Kiefer Einfluss auf andere Bereiche des Körpers nehmen können? Die biologische Zahnheilkunde fokussiert genau diese Wechselbeziehung zwischen den einzelnen Bestandteilen des menschlichen Körpers und setzt dort an, wo die klassische Zahnheilkunde aufhört.

Auf Wunsch verzichten wir auf Metall im Mund

Man weiß schon lange, dass Entzündungen der Zähne und Kiefer sowie metallhaltige Materialien im Mund bei manchen Menschen zu chronischen Erkrankungen, Allergien und (Auto-)Immunreaktionen führen können. Unser Ziel ist es, diese „Störfelder“ von vornherein zu vermeiden bzw. ausfindig zu machen und zum Beispiel metallhaltiges/amalgamhaltiges Fremdmaterial durch bioverträgliche Alternativen (Vollkeramik) zu ersetzen.

Leistungen der biologischen Zahnheilkunde:

Herkömmliche Titanimplantate sind für Patienten mit Allergien oder einer nachgewiesenen Metallunverträglichkeit nicht geeignet. Unsere Praxis bietet die Behandlung mit hochwertigen Keramikimplantaten. Diese sind metallfrei und zu 100 Prozent biokompatibel. In Kombination mit vollkeramischer Krone oder Brücke kann der gesamte implantatgetragene Zahnersatz metallfrei gestaltet werden.

Nicht nur bei Füllungen, sondern auch bei Inlays, Kronen und Brücken legen wir großen Wert auf eine metallfreie und körperverträgliche Versorgung. Vollkeramik ist in puncto Ästhetik und Biokompatibilität unschlagbar. Es enthält keinerlei Metallelemente, ist zahnfarben und imitiert den natürlichen Zahn samt Lichtdurchlässigkeit und Lichtreflexion.

Anstelle von metall- und quecksilberhaltigem Amalgam verwenden wir in unserer Praxis zahnfarbene und metallfreie Kompositfüllungen. Diese bestehen aus einem Gemisch aus Quarz- oder Keramikpartikeln und sind für Ihre Gesundheit absolut unbedenklich.

Amalgam ist in der Zahnmedizin ein seit Jahrzehnten beliebtes Füllmaterial, da es weich, leicht formbar und kostengünstig ist. Heute ist es umstritten und gilt als nicht empfehlenswert, schließlich besteht es zur Hälfte aus giftigem Quecksilber, das mit der Zeit in den Körper gelangen kann. Bei der Entfernung alter Amalgamfüllungen gehen wir daher besonders sorgfältig und behutsam vor und ersetzen sie durch eine metallfreie Kompositfüllung oder ein biokompatibles Keramikinlay.

Als „Störfeld“ bezeichnet man in der biologischen Zahnheilkunde Gewebestrukturveränderungen (sogenannte „Herde“), die sich auf andere Körperregionen auswirken. Ursache kann zum Beispiel ein „toter Zahn“ nach einer Wurzelkanalbehandlung sein. Wir besprechen mit Ihnen, ob ggf. eine Entfernung des Zahns ratsam ist.

Wir sind für Sie da – vereinbaren Sie einen Termin.